Erfahrungsberichte gesunde Ernährung

Selleriesaft nach Anthony William: Rezept, Wirkung + eigene Erfahrungen

selleriesaft

Selleriesaft überschüttet die sozialen Netzwerke seit Ende des letzten Jahres regelrecht. Über eine Million Beiträge sind inzwischen unter dem grünen Stangengemüse auf Instagram zu finden. An den celery juice benefits kommt keiner mehr vorbei. Doch was hat es auf sich mit diesem Getränk? Alles nur Hype oder echtes Superfood? Ich habe den Staudensellerie unter die Lupe genommen.

In diesem Artikel verrate euch alles rund um den Selleriesaft:

Und ja, der Artikel ist diesmal lang geworden. Deshalb könnt ihr auch bequem die internen Links benutzen, wenn ihr nur nach einer speziellen Frage zum Selleriesaft sucht.

Selleriesaft nach Anthony William

Ausverkaufte Regale in Berliner Bio Supermärkten. Gesundheitsbewusste reißen sich verzweifelt um die letzten grünen Stangen. Deutschland ruft den Sellerie-Notstand aus.

Der Initiator der Seleriesaftbewegung und Verantwortliche für diese dramatischen Szenen ist Anthony William aka the Medical Medium. Er ist in den USA aktuell einer DER Gesundheitsgurus. Viele seiner Aussagen können wissenschaftlich (bisher) nicht belegt werden. Doch wenn schon die Stars darauf schwören, ne? 😉 Aber mal im Ernst, inzwischen berichten tausende Menschen mit chronischen Gesundheitsproblemen von einer Heilung durch Medical Medium und seine Empfehlungen. Menschen die vorher jahrelang vergebens in der Allgemeinmedizin nach Antworten gesucht haben. Folglich muss da doch was dran sein.

Pharrell Williams ist Fan vom Selleriesaft

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Green Juice

Ein Beitrag geteilt von Pharrell Williams (@pharrell) am

Ich bin also der Frage nach gegangen, inwieweit Selleriesaft nur hyped ist oder wirklich Superkraft besitzt. Dazu habe ich den Staudensellerie einen Monat lang täglich getrunken. Außerdem meine Blutwerte verglichen und einen Gastroenterologen nach seiner Meinung gefragt.

Selleriesaft trinken

Selleriesaft

die richtige Einnahme

Laut Anthony William müssen jeden Morgen 16 oz (das sind 16 Ounces = 473,176 Milliliter, also aufgerundet ein halber Liter) Selleriesaft auf leeren Magen getrunken werden.

Viele fragen sich, ob man ihn pur trinken muss oder auch mischen kann, da der Geschmack in den ersten Tagen sehr gewöhnungsbedürftig ist. Auch kamen auf Instagram die Fragen auf, ob man ihn morgens trinken muss oder das auch abends machen kann und warum genau einen halben Liter?

selleriesaft

500 ml Saft am Morgen

William sagt dazu, dass mindestens ein halber Liter Selleriesaft notwendig ist, um seine heilende Wirkung zu entfalten. Denn beim Passieren des Körpers wird er von vielen Hindernissen abgeschwächt. Den Selleriesaft morgens auf leeren Magen zu trinken sei ebenfalls eine Methode, um die Wirkung zu erhöhen. Da das Mischen mit anderer Nahrung den Selleriesaft „ruinieren“ würde und den gesundheitlichen Nutzen verringere.

Wenn du die höchste Wirkung erzielen willst, musst du nach Anthony William also JEDEN Morgen (nach dem Zähneputzen) einen halben Liter frisch gepressten und puren Selleriesaft auf leeren Magen trinken.

Dabei gibt es zwei Varianten, wie du den Selleriesaft pressen kannst.

Selleriesaft Zubereitung

In der klassischen Variante jagt ihr einen Bund Staudensellerie durch einen geeigneten Entsafter.

Saft mit Staudensellerie: Welcher Entsafter empfehlenswert ist

Auch hier spricht William eine klare Kauf-Empfehlung aus, die für uns in DACH aber weniger relevant ist. Generell empfiehlt sich ein Slow Juicer, bei dem möglichst viele Nährstoffe erhalten bleiben. Hier findet ihr zum Beispiel eine Liste von Entsaftern. Für mich ist das Thema nicht so interessant, da ich (obwohl ich den Entsafter von meiner Schwester zu Hause stehen habe) immer die zweite Variante mache. Das könnte aber auch daran liegen, dass der Entsafter echt umständlich auf- und abzubauen geht, was mich morgens direkt eine viertel Stunde kostet.

Selleriesaft ohne Entsafter herstellen mit dem Mixer und Nussmilchbeutel

Die zweite Variante ist meiner Meinung nach viel einfacher und entspannter umzusetzen, weil du am Morgen keine 15 Minuten mit einem Getränk beschäftigt bist. Vorausgesetzt wird hier natürlich ein leistungsstarker Mixer, ein geeignetes Glas und ein guten Nussmilchbeutel. Dann könnt ihr den Selleriesaft ohne Entsafter herstellen.

Dafür brauche ich wirklich nur fünf Minuten und der Selleriesaft steht bereit. Ich verwende für das Entsaften ohne Entsafter meinen normalen 900 Watt Standmixer. Ich zerkleinere den Staudensellerie ordentlich, hau ihn in den Mixer und mixe ihn ohne Wasser bis eine Paste entsteht. Die drücke ich dann durch meinen robusten Nussmilchbeutel aus Hanf in ein weites Ball Maison Jar und et voilà. Der Nussmilchbeutel lässt sich auch sehr einfach abwaschen.

Wenn ihr keinen starken Mixer habt, könnt ihr etwas Wasser dazugeben. Damit verdünnt ihr den Saft (worüber Anthony meckern würde). Warum ihr die ganze Selleriesaft Challenge aber eh lockerer sehen sollte, verrate ich euch am Ende des Artikels.

Eure Fragen, meine Antworten zum Selleriesaft Experiment

Die Wirkung von Selleriesaft auf die Gesundheit

Selleriesaft Inhaltsstoffe

Kommen wir erst einmal zu den Nährstoffen, die ein halber Liter Selleriesaft liefert. Er besteht zu 95 % aus Wasser. Darüber hinaus enthält er wichtige Mineralsalze wie Kalium, Natrium, Calcium und Magnesium. Außerdem verfügt Selleriesaft neben zahlreichen Vitaminen auch über Enzyme und Koenzyme, die helfen Nahrung besser aufzuspalten und zu verdauen. Dieser Nährstoffrechner zeigt detailliert, welche Nährwerte frischer Sellerie hat.

Benefits nach Anthony William

Medical Medium beschreibt Selleriesaft als eine der mächtigsten Waffen gegen chronische Krankheiten, mit erstaunlicher Fähigkeit den Heilungsprozess zu unterstützen. Er soll stark entzündungshemmend wirken, im Darm ein basisches Milieu schaffen, schädliche Bakterien, Viren, Schimmelpilze und weitere Pilzkeime bekämpfen sowie Toxine ausschwemmen. Selleriesaft unterstützt die Entgiftungsorgane des Menschen. Damit hilft er dem Körper, sich vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen.

Zusammengefasst soll Selleriesaft folgende positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben (Auswahl):

  1. Magen- und Darmgesundheit in jederlei Hinsicht fördern und zum Beispiel bei Sodbrennen, Leaky Gut, Durchfall oder Verstopfung helfen
  2. chronische Beschwerden wie unreine Haut bzw. Akne, Gelenkschmerzen, Rheuma und weitere Autoimmunerkrankungen lindern
  3. den Blutdruck senken
  4. stark entgiftend und blutreinigend wirken und damit vor toxischen Umwelteinflüssen schützen
  5. das Energie-Level steigern, da Entgiftungsorgane wie Leber und Nieren entlastet werden

nach oben

So schmeckt der pure Saft aus Staudensellerie

Selleriesaft schmeckt freundlich gesagt, so wie er aussieht: grün. Sehr, sehr grün. Bitter und leicht salzig, später süßlich. Yumm. Der Geschmack ist am Anfang wirklich gewöhnungsbedürftig. Deshalb ist es ratsam, langsam anzufangen und sich Schritt für Schritt an die 500 Milliliter heranzutasten. Wenn ihr selbst eine Selleriesaft Challenge starten wollt, juiced zu Beginn lieber einen Apfel oder eine Gurke mit, wenn ihr es pur noch nicht herunterbekommt. Ziel ist natürlich der pure halbe Liter. Nach einigen Tagen trinkt man ihn im Normalfall dann auch schon problemlos, weil sich die Zunge darauf einstellt. Ich mag ihn inzwischen sogar. Übrigens, direkt zur nächsten Frage auch:

nach oben

Selleriesaft mit oder ohne Blätter entsaften?

Wenn ihr die Blätter vom Staudensellerie mit in den Mixer bzw. Entsafter macht, sorgt das automatisch für einen stärkeren Geschmack. Weniger Blätter bedeuten milderer Geschmack. Ich achte deshalb immer schon beim Kauf darauf, dass ich möglichst Staudensellerie ohne viel Blattwerk bekomme. Wenn es nicht anderes geht, nehme ich den Geschmack in Kauf. Schließlich soll kein Blatt weggeschmissen werden. Ich mein, wer freiwillig Selleriesaft trinkt, sollte sich nicht Beschweren, oder? 😉

nach oben

Selleriesaft kaufen oder selber machen?

Natürlich selber machen! Denn wie bei vielen industriell verarbeiteten Säften ist hier vom gesamten Nährstoffprofil am Ende nicht mehr viel übrig. Schon wenige Minuten nach dem Entsaften gehen durch die beginnende Oxidation Vitamine verloren (insbesondere Vitamin C und B-Vitamine sind empfindlich). Deshalb ist es auch wichtig, dass ihr den Saft direkt nach dem Pressen trinkt. Damit werden schon die nächsten Fragen beantwortet:

nach oben

Kann man Selleriesaft auch abends zubereiten? Wie lange ist er haltbar?

Ich habe den Selleriesaft im Monat der 30 Days Challenge auch mal abends zubereitet. Da war ich am nächsten Morgen nicht zu Hause. Das würde ich aber möglichst vermeiden, eben durch den Vitaminverlust. Schafft ihr es doch mal nicht, euren Saft frisch zu pressen und zu trinken (habt aber Lust darauf), unbedingt in einem luftdichten Gefäß aufbewahren. Der sollte dann innerhalb der nächsten 24 Stunden verbraucht werden.

nach oben

Welchen Sellerie nimmt man zum Entsaften? Knolle oder Staudensellerie?

Selleriesaft wird immer aus dem grünen Staudensellerie bzw. Stangensellerie gewonnen. Dabei fängt man die Pflanzenfasern und somit die Ballaststoffe auf. Wenn es um die Entgiftung geht, sollen diese Bestandteile laut Medical Medium nämlich den Verdauungstrakt nicht unnötig stören.

Lustigerweise hatte ich den Staudensellerie gar nicht auf dem Schirm – bevor der Hype vor einigen Jahren losging. Da gab es bei mir immer nur Sellerie in Form von Knollensellerie. In der Suppe zubereitet oder zum Beispiel als leckere Sellerie-Schnitzel in der Pfanne.

nach oben

Sollte ich beim Sellerie-Kauf auf Bioqualität achten?

Definitiv! Eine aktuelle Studie der Environmental Working Group, die im März veröffentlicht wurde, hat ergeben, dass Sellerie zu den am stärksten mit Pestizid belasteten Gemüsesorten gehört. Die Liste ist zwar nicht eins zu eins auf den deutschen Markt übertragbar, gibt aber ein gutes Bild darüber ab, welches Obst und Gemüse im Allgemeinen in der konventionellen Landwirtschaft sehr stark behandelt wird.

nach oben

Meine Erfahrungen mit Selleriesaft

30 Tage und 15 Liter Selleriesaft später kommt nun mein Erfahrungsbericht und Fazit, ob sich die versprochenen Auswirkungen von Selleriesaft auf die Gesundheit bestätigt haben.

Das Gute war, dass kurz vor dem Start der Challenge meine Blutwerte gecheckt wurden und ich am Ende sogar eine Magen- und Darmspiegelung hatte. Somit hatte ich einen Untersuchungszeitraum, indem die Möglichkeit bestand, messbare Veränderungen durch Selleriesaft feststellen zu können.

nach oben

Die Selleriesaft Wirkung auf meine Verdauung beziehungsweise den Darm

Ich bin von Anfang an ein eher skeptisch an das Experiment herangegangen, da ich der Meinung war: der Hype überwiegt auf jeden Fall! Auch höre ich inzwischen meist auf mein Bauchgefühl, wenn es um die Ernährung geht. Das heißt ich verfolge weder eine Diät noch feste Regeln, wie „du musst täglich“ etc. Das finde ich am Selleriesaft und wie ihn Medical Medium propagiert eher abschreckend. Außerdem steckt natürlich auch eine geschickte Marketing-Taktik dahinter, weil der Mainstream Keywords wie Klimawandel, Plastiktüte und halt Selleriesaft liebt. Trotzdem bin ich auch immer sehr neugierig, was solche Gesundheits-Trends angeht und für eine kleine Sellerie-Studie ergab sich der ideale Zeitpunkt.

In den ersten Tagen habe ich mich sehr gequält, was die 500 ml Selleriesaft anging. Aufgeben? Keine Option, obwohl ich den Saft erstmal überhaupt nicht vertragen habe. Bauchschmerzen, Durchfall, alles dabei. Ich wusste aber, dass das sogenannte „Entgiftungserscheinungen“ sein können. Hier auch eine Empfehlung an alle, die wie ich ein sehr sensibles Bäuchlein haben: langsam die Saft-Portionen über die Tage steigern. Ich habe erst ein viertel Staudensellerie entsaftet, dann einen halben etc. bis sich der Bauch beruhigt und daran gewöhnt hat.

nach oben

Nach der Spiegelung kann ich euch mit besten Gewissen sagen: der Selleriesaft hat schonmal keine negativen Auswirkungen auf den Darm. Bei mir sieht alles aus wie neu, keine Entzündung mehr zu sehen. Das ist der absolute Erfolg der letzten 5 Jahre! Es hat zwar jetzt nicht direkt mit dem Selleriesaft zu tun. Zeigt allerdings, dass er keinesfalls Schaden anrichtet. Meine Blutwerte waren auch wesentlich besser, als zuvor. Besonders gut auch, dass sich das vorher erhöhte C-reaktives Protein (CRP) wieder <5 normalisierte.

Fazit zum Darm: insbesondere Menschen, die empfindlich sind, eine Darmentzündung haben, Reizdarm, Unverträglichkeiten etc. bitte am Anfang vorsichtig sein!

Im Allgemeinen scheint sich Selleriesaft sehr positiv auf den Darm auszuwirken.

nach oben

Die Selleriesaft Wirkung auf meine Kopfschmerzen

Hier habe ich wirklich die größte Wirkung gespürt! Als ich Ende letzten Jahres meinen Abschluss geschrieben habe, hatte ich täglich mit starken Kopfschmerzen zu kämpfen. Die hielten auch nach der Abgabe monatelang an. In den 30 Tagen der Selleriesaft Challenge hatte ich kein einziges Mal Kopfschmerzen. Das hat also signifikant mit dem Sellerie zu tun gehabt. Wenn man drüber nachdenkt, ist es eigentlich auch gar nicht so verwunderlich. Schließlich wird man über das Grünzeug täglich mit Elektrolyten und genügend Flüssigkeit versorgt. Nur viel Wasser trinken allein hatte vorher allerdings nicht für so eine starke Besserung der Kopfschmerzen gesorgt.

Fazit zum Selleriesaft gegen Kopfschmerzen und Migräne: hier kann der Saft tatsächlich Wunder wirken, also unbedingt ausprobieren, wenn ihr da Probleme habt.

nach oben

Selleriesaft und mehr Energie?

Sehr viele Leute berichten immer von der gesteigerten Leistungsfähigkeit, die sie durch den Staudensellerie feststellen. Ich fühlte mich zwar ebenfalls wach und gut, hatte jetzt aber nicht dieses krasse Level up im Vergleich zu vorher – also, dass ich Bäume ausreißen könnte. Vielleicht deshalb, weil ich schon so gesund esse. Damit macht der grüne Saft vermutlich keinen riesigen Unterschied zu anderen gesunden Säften und Smoothies, die ich regelmäßig trinke: wie meinen Rote Beete Smoothie zum Beispiel.

nach oben

Wie lange muss man den Saft trinken für eine Wirkung und wie viel ist noch gesund?

Wie bei allen Maßnahmen eigentlich, mit denen man seine Gesundheit nachhaltig fördern möchte, ist die Regelmäßigkeit das A und O!

Gewohnheit ist das Zauberwort, um auf Dauer gesund zu leben und Freude daran zu haben.

Das heißt aber nicht, dass ihr jeden Tag strikt Sellerie trinken müsst. Im Gegenteil. Ich lebe inzwischen sehr intuitiv und nach dem Motto, mein Körper weiß, was ihm guttut! Ich muss nur lernen, auf die gesunden Signale zu hören. Und dazu muss ich wiederum regelmäßig den Katalog mit gesunden Lebensmitteln füllen, damit mein Körper dann intuitiv darauf zugreifen kann (versteht man die Metapher? :D). Eigentlich will ich damit nur sagen, dass es wichtig ist, auch mal solche Challenges wie mit dem Selleriesaft zu machen. Das ist mir mit diesem Experiment auch wieder bewusst geworden. Denn so gewöhnt man sich immer wieder an neue, gesunde Lebensmittel und es kommen plötzlich Situationen, in denen man regelrecht Cravings nach Grünzeug hat. Wenn der Körper nach Pizza schreit, hat das dagegen wenig mit gesunder Intuition zu tun 😉

Ich werde Selleriesaft auf jeden Fall weiter machen, schon allein durch die weggezauberten Kopfschmerzen. Aber eher als Kur, wenn ich zum Beispiel das Bedürfnis habe mal Reset zu drücken. Denn sanfte Entgiftung schadet nie.

Da Selleriesaft hauptsächlich aus Wasser besteht und euch schlimmstenfalls mit Mineralien und Vitaminen versorgt, könnt ihr auch nicht zu viel davon trinken (der Magen wird sich vorher schon melden, keine Sorge).

nach oben

Was kostet eine Selleriesaft Challenge im Monat?

So Leute jetzt zum Ende nochmal Karten auf den Tisch. Da die Gesundheit das Wertvollste ist, spare ich immer erst ganz zum Schluss bei meiner Ernährung. Der Sellerie geht allerdings schon ordentlich ins Geld. Wenn man täglich einen Bund Bio Staudensellerie bei Alnatura beispielsweise kauft, kommt man locker auf 100 Euro im Monat. Und mir reicht so ein Saft nicht als Frühstück. Ein guter Kompromiss ist deshalb, das Ganze auf 3 mal in der Woche zu reduzieren oder nach Bedürfnisse Selleriesaft-Kuren einzulegen. Das ist dann gesund für dich und deinen Geldbeutel.

nach oben

Was ein Gastroenterologe von Selleriesaft hält

Ich denke ihr könnt es euch schon ausmalen, oder? Ich hatte leider nur kurz die Gelegenheit in der Sprechstunde zu fragen und die Antworten waren wenig überraschend: Er steht solchen Hypes sehr kritisch gegenüber. Auch betont er die dünne Studienlage zum Selleriesaft und dass fundiertes Wissen zu all den aufgezählten Gesundheitsversprechen fehlt. Allgemein empfiehlt er eine ausgewogen Vollwertkost mit viel Obst und Gemüse am Tag. Also ganz was Neues 😉

Ach und PS: Nope, ich konnte nicht feststellen, dass mein Urin nach Selleriesaft riecht. Bei wenig Flüssigkeitszufuhr würde ich allerdings nichts auszuschließen.

Quellen:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

You Might Also Like

No Comments

    Kommentar verfassen