Meal Prep Rezepte

Onigirazu Rezept: vegane Sushi Sandwiches selber machen

onigirazu

Onigirazu, einfach gesagt Sushi Sandwiches selber machen, ist gar nicht so schwer. Wenn du Sushi liebst, selber machen aber zu aufwändig findest, bist du hier genau richtig. Vegane Sushi Sandwiches sind eine tolle Alternative zu Avo Maki und Inside Out Rolls. Sie lassen sich schneller zubereiten und machen durch die Größe richtig gut satt. Das ist auch ein perfektes Rezept, um sich etwas Gesundes mit auf die Arbeit, in die Uni oder in die Schule zu nehmen. Außerdem kannst du dich bei der Füllung unendlich austoben.

vegane sushi sandwiches

Sushi Sandwich Rezept

Das japanisches Reissandwich Onigirazu wurde 2015 in Japan zum Gericht des Jahres gekürt. Der Hype ist über Social Media dann bis zu uns geschwappt. Was dieses Sushi Sandwich so besonders macht? Es ist ein beliebtes Gericht, wenn es „schneller“ gehen soll – also im Vergleich zu Sushi herstellen, geht es schnell. Dazu kann man es easy glutenfrei machen, es ist sehr gesund und mit der richtigen Füllung unglaublich lecker und sättigend.

Vegane Sushi Sandwiches bekommst du auch als Sushi Anfänger gezaubert. Alles, was du dafür brauchst, zeige ich dir jetzt!

Übrigens: kalter Reis hat eine besondere Eigenschaft, die sogar beim Abnehmen helfen kann. Was das ist erfährst du in diesem Artikel:

RESISTENTE STÄRKE: SUPERNAHRUNG FÜR GUTE DARMBAKTERIEN UND ABNEHMHILFE!

vegane sushi sandwiches einfaches Rezept

Dieses vegane Sushi Sandwich ist

  • frei von Milchprodukten
  • frei von Gluten (glutenfrei)
  • zuckerfrei (optional)
  • optional Soja frei
  • optional Nuss frei
  • zum Reinbeißen lecker
vegane Sushi Sandwiches

Zutaten (für ca. 6 vegane Sushi Sandwiches = 12 Sandwich Hälften)

für den Sushi Reis

  • 400 g Sushi Reis (du kannst auch normalen Reis verwenden oder Reis der vom Vortag übrig geblieben ist)
  • 650 ml Wasser
  • optional 40 ml Sushi Su (diese Gewürz Sauce wird bei klassischem Sushi Reis hinzugegeben, bei Onigirazu aber gerne auch weggelassen. Su besteht aus Reisessig, Salz und Zucker. Ich habe einfach Xylit statt Zucker verwendet und das Ganze nach meinem Geschmack abgeschmeckt.)

für die Füllung

  • eine Packung Nori Blätter (die gibt es in jedem Asia Laden günstig zu kaufen)
  • 2 Karotten
  • 1 Avocado
  • 1 halbe Gurke
  • ein Tofu Block nach Wahl (das Kukuma Tofu von Taifun ist zum Beispiel sehr lecker, das gibt’s im Kühlregal bei Alnatura)
  • veganes Geschnetzeltes aus Erbsen für die Soja freie Variante (wenn es nicht vegan sein soll, passt auch Lachs sehr gut dazu)
  • Frischkäse (optional, sehr leckere pflanzliche gibt es bei Veganz)
  • Eine Handvoll Baby Spinat
  • Salatblätter
  • Sojasauce zum Dippen der veganen Sushi Sandwiches

Optional (für mich ein Must-have):

Das sind Zutaten, die ich gerne für leckeres Onigirazu verwende. Ihr könnt aber grenzenlos kreativ werden, wenn es um die Füllung geht. Gebratene Champignons eignen sich auch mega gut zum Beispiel oder gebackene Süßkartoffeln, Sprossen, Rotkohl und vieles mehr.

füllung sushi sandwich

So geht’s

  1. Den Sushi Reis ordentlich waschen und in einem Topf 2 Minuten aufkochen lassen. Dann den Reis auf mittlerer Stufe für weitere 10 Minuten köcheln.
  2. Danach den Sushi Reis vom Herd nehmen und in einer großen Schüssel quellen und ordentlich abkühlen lassen. Wenn du den Reis erst am nächsten Tag verarbeitest, lohnt es sich, die Schüssel mit einem feuchten Tuch zu bedecken. So trocknet der Sushi Reis nicht aus. Ist der Reis abgekühlt, kannst du optional Sushi Su dazugeben und alles ordentlich vermengen.
  3. Karotten, Avocado, Gurke und Tofu in Streifen schneiden und den Baby Spinat und Salat waschen.
  4. Optional das Geschnetzelte aus Erbsen in der Pfanne mit etwas Tamari oder Sojasauce anbraten und ebenfalls bereitstellen. Dann kann es losgehen mit dem Belegen.

Die veganen Sushi Sandwiches belegen

so machst du onigirazu

Leg hier zuerst das Nori Blatt auf die glatte Seite, sodass die raue Seite nach oben zeigt.

so machst du onigirazu

Ein kleines Reis Quadrat entgegen der Nori Blatt Kanten geformt bildet die Basis des Sandwiches. Forme dazu am besten in der Hand ein kleines Reis Bällchen und drücke es dann wie auf dem Bild zurecht. Wenn der Reis nicht feucht genug ist, kannst du deine Finger vorher auch ein bisschen befeuchten.

vegane sushi sandwiches

Dann kannst du den Reis zum Beispiel mit Frischkäse bestreichen und mit den restlichen Zutaten für die Füllung belegen.

Hast du dein veganes Sushi Sandwich nach Lust und Laune belegt, kommt am Ende noch einmal Reis obendrauf. Hier empfiehlt es sich, den Reis vorher schon zu einem kleinen Quadrat zu formen und dann vorsichtig anzudrücken.

reis sandwich vegan
so machst du onigirazu

Sushi Sandwiches richtig falten

Jetzt kommt der Teil, für den du ein bisschen Fingerspitzengefühl brauchst. Das geht aber eigentlich sehr gut und spätesten beim zweiten oder dritten Sandwich hat man den Dreh raus.

vegane Sushi Sandwiches richtig falten

Jetzt wird das Onigirazu nämlich wie ein Geschenk gefaltet.

Die Feuchtigkeit vom Reis hält das Sushi Sandwich am Ende zusammen. Wenn du merkst dein Reis ist nicht feucht genug, kannst du hier einfach wieder deine Finger etwas anfeuchten und dann das Onigirazu falten.

vegane sushi sandwiches
vegane sushi sandwiches

Zum Schluss wird das vegane Sushi Sandwich einmal umgedreht und längs durchgeschnitten. Dann kannst du es zum Beispiel in eine Tupperdose machen, mit Sesam bestreuen und am nächsten Tag mitnehmen und mit Soja Sauce, Wasabi oder eingelegtem Ingwer essen.

Instagram

Falls du mein Sushi Sandwich Rezept ausprobierst, schreibe mir gerne einen Kommentar oder lass eine Bewertung da! Ich freue mich auch immer total darüber die Kreationen von euch auf Instagram @annandapples bewundern zu können. Markiere mich gerne auf einem Bild, in deiner Story oder nutze den Hashtag #adelindesrezept

veganes sushi sandwich

You Might Also Like

No Comments

    Kommentar verfassen