Frühstück Saucen & Dips

Brotaufstrich selber machen: 4 einfache, schnelle & vegane Rezepte

Brotaufstrich selber machen

Brotaufstrich selber machen hat viele Vorteile. Du weißt genau was drin ist, du kommst günstiger weg und du kannst dich geschmacklich unendlich austoben. Außerdem ist selber machen einfacher als gedacht. Schon mit wenigen Zutaten lassen sich sehr leckere und gesunde Aufstriche zaubern.

leckere Aufstriche selbstgemacht

4 herzhafte, vegane Aufstrich-Rezepte habe ich hier für dich, falls du noch Inspiration brauchst. Die gehören zu meinen absoluten Favoriten. Sie sind schnell zubereitet und peppen jedes Frühstückbrot auf. Darüber hinaus eignen sie sich als Butter-Ersatz und können perfekt zu Ofenkartoffel, Burger, Pizza, Pasta oder Nachos serviert werden.

Übersicht

  1. Brotaufstrich selber machen: so einfach geht’s
  2. Basis-Zutaten für selbstgemachte Brotaufstriche
  3. Die Vorteile dieser Brotaufstriche
  4. Cremiger Bärlauch-Aufstrich
  5. Veganer Gartenkräuter-Aufstrich
  6. Deftiger Linsen-Tomaten-Aufstrich
  7. Frischer Honig-Senf-Aufstrich
  8. Wie lange sind selbstgemachte Brotaufstriche haltbar?
  9. Serviervorschlag
Brotaufstrich selber machen

Brotaufstrich selber machen: so einfach geht’s

Frisch gebackenes Brot, dazu ein köstlicher Brotaufstrich, gehackte Kräuter und Cashew Camembert. Davon träume ich, wenn ich an ein besonders gutes, herzhaftes Frühstücksbrot denke. Keine Sorge, du musst nicht unbedingt teure oder fancy Zutaten verwenden. So ein pflanzlicher Käse kommt bei mir beispielsweise selten auf den Tisch. Für schmackhafte Brotaufstriche braucht es nicht viel. Sie lassen sich einfach und schnell mit wenigen Zutaten selber machen.

zur Übersicht

4 Brotaufstrich Rezepte

Wenn du einen Brotaufstrich selber machen willst, empfiehlt es sich, einen Food Prozessor oder leistungsstarken Mixer zu verwenden. Mit einem Pürierstab kannst du ebenfalls arbeiten, allerdings werden die Aufstriche damit weniger cremig. Dabei kannst du unendlich viele herzhafte Brotaufstriche kreieren – schon mit nur zwei Grundzutaten.

Die Basis-Zutaten für selbstgemachte Brotaufstriche sind zum Beispiel

  • (pflanzlicher) Frischkäse, Joghurt, Quark
  • Hülsenfrüchte wie Linsen, Kichererbsen oder weiße Bohnen
  • Nüsse, Samen und Kerne wie Sonnenblumenkerne oder Cashewkerne
  • Eingelegtes wie getrocknete Tomaten, Artischocken oder Oliven
  • Gemüse wie Zwiebeln, Tomaten, Aubergine, Paprika oder Sellerie

zur Übersicht

Brotaufstrich selber machen

Die Vorteile dieser selbstgemachten Brotaufstriche

Gesunde Brotaufstriche selber machen? Für viele klingt das nach unnötigem Aufwand. Dabei sind Rezepte für Brotaufstriche in der Regel sehr einfach. Außerdem kannst du die Zutaten problemlos variieren und einfach an deinen eigenen Geschmack oder an Unverträglichen anpassen.

Einige Vorteile im Überblick:

  • Diese selbstgemachten Brotaufstriche bestehen im Gegensatz zu vielen gekauften Aufstrichen aus naturbelassenen Zutaten und enthalten keine Zusatzstoffe.
  • Gerade vegane, glutenfreie oder zuckerfreie Brotaufstriche sind im Supermarkt sehr teuer. Mit diesen selbstgemachten Aufstrichen kommst du günstiger weg.
  • Du bestimmst, was drin ist! Dadurch kommen Langeweile oder Bauchschmerzen gar nicht erst auf.

Bereit zum Austoben? Dann gibt’s hier vier herzhafte Brotaufstriche. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

zur Übersicht

1.

Cremiger Bärlauch-Aufstrich

Bärlauch hat gerade Saison. Darum dürfen die würzigen, gesunden Blätter auch im Brotaufstrich nicht fehlen. Durch die Cashewkerne wird der Aufstrich sehr cremig und gleicht den intensiven Lauch-Geschmack perfekt aus. Wenn der Knoblauch-ähnliche Geschmack nicht so deins ist, kannst du stattdessen frisches Basilikum verwenden.

Du brauchst

  • 100 g Cashewkerne (am besten über Nacht eingelegt, vor allem wenn du keinen leistungsstarken Mixer oder Food Prozessor hast, Sonnenblumenkerne gehen auch)
  • 50 g Bärlauch
  • 5 EL Öl (ich verwende Olivenöl und Sesamöl gemixt)
  • 20 ml Zitronensaft
  • 1/2 TL Salz (oder mehr, je nach Geschmack)

So geht’s

Einfach alle Zutaten in einen Food-Prozessor oder Mixer geben und solange pürieren, bis eine sämige Masse entsteht. Am besten schmeckt der gesunde Dip übrigens gekühlt – die anderen Brotaufstriche ebenfalls!

zur Übersicht

Gartenkräuter Brotaufstrich vegan

2.

Veganer Gartenkräuter-Aufstrich

Dieser frische Gartenkräuter Aufstrich schmeckt fast wie Zaziki und ist für mich ein Muss beim herzhaften Brunch. Es ist ein leichter Brotaufstrich. Deshalb passt er zum Beispiel auch sehr gut zu Ofenkartoffeln, Wraps oder Falafel.

Du brauchst

  • 100 g Sonnenblumenkerne (am besten über Nacht eingelegt, vor allem wenn du keinen leistungsstarken Mixer oder Food Prozessor hast)
  • 75 g Kokosjoghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 25 g Gurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • 25 g Gartenkräuter (ich verwende Petersilie, Schnittlauch und Kresse, du kannst fertige Kräuter aus dem Gefrierregal nehmen)
  • eine Messerspitze Salz (oder mehr nach Geschmack)
  • 2 gehäufte EL Hefeflocken (optional)

So geht’s

Wie beim Bärlauch Brotaufstrich, musst du hier nur alle Zutaten gut pürieren. Schon ist der vegane Gartenkräuter-Aufstrich fertig.

zur Übersicht

Linsen Brotaufstrich Rezept

3.

Deftiger Linsen-Tomaten-Aufstrich

Der deftige Linsen-Tomaten-Aufstrich ist kräftig und fruchtig im Geschmack zu gleich. Er ist vollgepackt mit Proteinen und sättigt deshalb besonders gut.

Du brauchst

  • 150 g Linsen aus der Dose (gewaschen und am besten über Nacht nochmal eingeweicht, das macht sie verträglicher)
  • 60 g getrocknete Tomaten (in Öl eingelegte)
  • 1 gehäufter EL Tomatenmark
  • 25 ml pflanzliche Milch oder Wasser
  • 1/2 gestrichenen TL Salz
  • 2 EL Zitronensaft
  • Gewürze nach Wahl (ich verwende 1 TL Hühnchengewürz, eine TL Spitze Cayenne Pfeffer, Chilliflocken und Kräuter der Provence)

So geht’s

Beim Linsen-Tomaten-Aufstrich werden die Zutaten ebenfalls gut miteinander püriert. Danach kann er serviert oder nochmal kalt gestellt werden.

zur Übersicht

Honig Senf Aufstrich

4.

Frischer Honig-Senf-Aufstrich

Dieser geniale Brotaufstrich ist vielseitig einsetzbar und ein echtes Blitz Rezept. Er schmeckt sowohl pur als auch mit Gurke, Tomate, Curry-Tofu oder zum Beispiel mit Lachs kombiniert. Ist die Grill-Saison eröffnet, kannst du ihn im Burger verwenden oder damit das Dressing für den Kartoffel Salat machen.

Du brauchst

  • 150 g Frischkäse (ich verwende die Mandelcreme von Alnatura)
  • 1 EL Senf (25 g)
  • 1 gehäufter TL Honig oder Ahornsirup (ca. 7 g)
  • 1/2 TL Curry-Pulver
  • eine TL Spitze Salz (oder mehr nach Geschmack)
  • 5 g frischen Dill (optional)
  • Kala Namak Salz nach Geschmack (optional)

So geht’s

Für diesen selbstgemachten Brotaufstrich brauchst du keine Küchenmaschine. Die Zutaten werden einfach in einer Schüssel vermengt und kalt gestellt.

zur Übersicht

Brotaufstrich selber machen: Wie lange sind die Aufstriche haltbar?

Die gesunden, herzhaften Brotaufstriche sind im Kühlschrank im Schnitt 3 Tage haltbar. Am schnellsten verbraucht werden muss der vegane Gartenkräuter-Aufstrich. Der frische Honig-Senf-Aufstrich hält sich am längsten, sollte aber auch innerhalb von 5 Tagen verbraucht werden.

Serviervorschlag selbstgemachte Brotaufstriche

Mein Serviervorschlag für die leckeren selbstgemachten Brotaufstriche

Am allerliebsten esse ich die Aufstriche auf meinem frisch gebackenen oder getoasteten Super-Brot. Das Grundrezept für das glutenfreie Brot findest du hier. Guten Appetit!

xx Adelinde

zur Übersicht

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Elandrina Stropahl
    27. April 2021 at 19:57

    Hammer!!!! Ich kann es bezeugen, die Aufstriche sind heftig lecker und befriedigen jede herzhafte Geschmacksrichtung! Officially fan!!!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: